Hypogonadismus

Hypogonadismus:

Unterfunktion der Keimdrüsen (Hoden bzw. Eierstöcke). Hypogonadismus kann unterschiedliche Ursachen haben, so kann der Grund für die Unterfunktion im Gehirn liegen (Hypophyse, Hypothalamus; steuern die Aktivität der Keimdrüsen), oder in den Keimdrüsen selbst. Meist wird der Begriff Hypogonadismus in Zusammenhang mit einer Unterfunktion der Hoden verwendet. Diese tritt u.a. als Folge der Alterung des Mannes auf. Die entsprechende Umstellungsphase mit einem Absinken des Testosteronspiegels wird auch als Klimakterium virile (Wechsel des Mannes) bezeichnet. Die möglichen Symptome sind vielfältig, so kommt es durch Testosteronmangel u.a. zu einer Abnahme der Libido, Potenzproblemen, Fetteinlagerung, zur Verringerung der Muskelmasse und Körperkraft.

 

>> Zurück zur Übersicht

Copyright © 2009-2018 CORENBERG e.U. All rights reserved.