Testosteron und Potenz steigern durch Sport

Junger durchtrainierter Mann Rücken
Sport erhöht den Testosteronspiegel, stärkt Potenz und Libido

Im Rahmen der gerade stattfindenden Sportärztewoche im Salzburger Kaprun behandelt ein Vortrag den Zusammenhang zwischen (moderatem) Sport und der Erhöhung des Testosteronspiegels bei Männern.

Zwar steigert Sport erwiesenermaßen auch die Lust auf Sexualität bei Frauen und deren allgemeines Wohlbefinden, bei Männern werden Potenz und Libido, ebenso wie auch der Muskelaufbau, wesentlich über das Hormon Testosteron gesteuert.

Die Produktion gerade dieses Hormons wird durch Sport gesteigert und lässt sich so gezielt beeinflussen.

Testosteron steigern und Impotenzrisiko senken

Durch moderaten Sport lässt sich dem Vortragenden zufolge die Produktion von Testeron gezielt steigern. Ab etwa 90 Minuten wöchentlichem Training ist ein deutlicher Effekt nachweisbar. Besser als einzelne große Trainingsblöcke sind dabei mehrere kleine Einheiten pro Woche geeignet. Praktikabel sind etwa zwei Einheiten zu 45 Minuten oder drei Einheiten zu je 30 Minuten pro Woche.

Ab einer halben Stunde Training springt nämlich die Steigerung der Testosteronproduktion und damit der Muskelaufbau verstärkt an.

Eine internationale Studie unter Federführung der Universitätsklinik Wien brachte vor drei Jahren das klare Ergebnis, dass sich das Impotenzrisiko für Männer bei etwa fünf Stunden Sport pro Woche oder ca. 3000 verbrannter Kilokalorien um enorme 83% verringert.

Sexkiller Stress: Sport hilft!

Ein zunehmendes Problem für Männer ab 50 stellen Potenzprobleme dar. Neben der allgemeinen Entwicklung des Lebensstils wird die zunehmende Belastung durch Stress dafür verantwortlich gemacht.

Stress kann ideal durch Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen, Radfahren oder auch Nordic Walking abgebaut werden. Die Förderung der Durchblutung speziell im Beckenbereich steigert Erektions- und sexuelle Leistungsfähigkeit, so der Vortragende. Weiters werden auch die Empfindlichkeit und das Verlangen gesteigert. Der testosteronsteigernde Effekt des Trainings kommt unterstützend hinzu.

Übertraining und Überlastung senken Testosteron

Doch Achtung! So positiv sich gezielter Sport auf Potenz und Testosteronproduktion auswirken, so klar ist jedoch auch vor Überlastung zu warnen. Extremsportarten mit sehr hoher körperlicher Belastung (Beispiel Ironman-Bewerbe) oder zu umfangreiche Krafttrainingseinheiten reduzieren die Testosteronproduktion und treiben die Libido häufig in den Keller, das körpereigene Testoron sinkt ab. Bei Frauen wiederum können Extremsport und Übertraining zum Ausbleiben der Menstruation und zu Essstörungen führen, die Libido ist dann meist ebenfalls dahin.

Fazit

Regelmäßiger gezielter Sport erhöht nicht nur den Testosteronspiegel und steigert die Potenz, er erhöht auch das allgemeine Wohlbefinden und fördert ein positives Selbstbild. Neben einem verbesserten körperlichen Erscheinungsbild profitiert durch Sport auch die positive (sexuelle) Ausstrahlung.

 

CORENBERG® Supplement Essentials ist ein österreichisches Unternehmen und liefert exklusive Nahrungsergänzungen für einen aktiven, leistungsfähigen Lebensstil. Versand EU-weit und in die Schweiz. Einfach und sicher in unserem Onlineshop bestellen.

Ähnliche Artikel im CORENBERG Gesundheitsblog:

Tongkat Ali: Neue Studie zur Wirkung bei Hodenunterfunktion

Phosphatidylserin gegen Übertraining

Nachhaltig Abnehmen in 4 Wochen Teil 1: Grundlagen